|  Suche | Sitemap | Kontakt | Impressum | 

Hulda.

Hulda.

Das Huhn.

Hulda und die Fremden

Hulda, nennen wir das Huhn einfach einmal so. Also Hulda fieberte der WM seit Monaten entgegen, und nun ist es soweit. Aber: Was wäre so eine WM ohne die anderen, die fremden und ausländischen Mannschaften?

Hulda und das Geburtstagsgeschenk

Hulda, nennen wir das Huhn einfach einmal so. Also Hulda muss wieder einmal mit einer Zeitansage nerven. Nein, es geht Hulda jetzt nicht um den Osterschmuck in der Passionszeit. Und nein, Hulda geht es jetzt auch nicht um die Nikoläuse und Lebkuchen, die aus geschmacklichen Gründen seit Anfang September verkauft werden müssen.

Hulda und das Image einer gottlosen (?) Stadt

Das Image einer gottlosen Stadt? Oder wie man sich täuschen kann!

Hulda, nennen wir das Huhn einfach einmal so. Also Hulda ist sich wieder mal ziemlich dumm vorgekommen. Alle, so hat Hulda gelesen, haben nun einen Imagefilm - nur Hulda nicht.Hulda wurde trotzdem neugierig und hat gleich im Internet den Imagefilm von Rehau auf YouTube angeschaut. Ein richtig schöner Film. Voller schöner Bilder, die das Herz erwärmen ...

Hulda - Make eggs, not war!

Der Schoß ist fruchtbar noch, aus dem das kroch (Bertold Brecht)

Hulda, nennen wir das Huhn einfach einmal so, Hulda ist immer wieder fassungslos, wie wenig die Menschen aus ihrer Geschichte lernen. Am 1. August, jährt sich zum 100. Mal der Beginn des sogenannten 1. Weltkrieges.

Hulda und: Draußen vor der Tür

Hulda, nennen wir das Huhn einfach einmal so. Also Huldas Großmutter hat immer gesagt: Zum Streiten gehören (mindestens) zwei. Aber Hulda ist klar, dass bei jedem Streit jede Seite weiß, warum gerade sie die richtigen Argumente hat und die Gegenseite eben die völlig falschen.

Hulda und Hoeneß, Wahlen, Krim & Co

Hoeneß, Wahlen und die Krim - und was ist eigentlich mit Syrien?

Hulda, nennen wir das Huhn einfach einmal so, also Hulda hat einen medialen Katarrh. Was da alles wieder einmal durch die Medien geistert - und man fragt sich, wozu?

Hulda und Sotschi

Hulda, nennen wir das Huhn einfach einmal so, also Hulda wäre schon gerne nach Sotschi gefahren. Nur wenn nun der Bundespräsident auch nicht fährt, fragt sich Hulda schon, ob es denn politisch korrekt ist, hinzufahren.

Hulda unter Hochspannung

Hulda, nennen wir das Huhn einfach einmal so, also Hulda hat schon früher immer gesagt: Für sie wäre ein Atomkraftwerk völlig unnötig. Was braucht sie denn an Strom?

© 2007-2017 Thomas Wolf | Keine Verwendung, Nachdruck etc. ohne Genehmigung der Autoren | created with WBCE.org | This site was last modified on 22/12/2016 at 22:59.