Hulda.

Hulda.

Das Huhn.

Hulda und Ostern (04/2008)

Administrator on Apr 01 2008

Hulda nennen wir das Huhn einfach mal so, also Hulda hat schon Mitleid mit den Schwarzkitteln, nicht mit den Leckeren aus dem Wald, mit denen in den Kirchen.

Da sitzen Sie und martern sich 7 Wochen lang mit der Passion das Hirn und das Herz. Sie versuchen die Menschen zum Nachdenken zu bringen. Über sich selbst, über die Welt, über ihre Beziehung zu Gott. Und dann strebt in der Karwoche alles seinem Höhepunkt zu. Einsetzung des Heiligen Abendmahls, Verrat durch Judas und Petrus, Kreuzigung. Und die tiefe Trauer am Karsamstag. Das Nachdenken über die Kreuze dieser Welt. Das Nachdenken über den Mitleidenden Gott.

Hulda hat am Montag einen gesehen. Einen Schwarzkittel. Mitten in Bayreuth, mitten im Rotmaincenter. Gerade noch am Schreibtisch, 7 Wochen Passion in den Knochen, Leid und Sterben, Sünde und Vergänglichkeit, und dann der Kulturschock. Kaum hatte er die Brücke vom Parkhaus hinter sich gelassen, überfiel diesen Schwarzkittel ein Gefühl. Was sage ich, eine Erregung, die der der Tempelreinigung seines Herrn geglichen haben könnte. Kerzen gießen, Osthäschen da und dort, Osterbacken. Weihnachtsrummel ist out, Osterrummel ist in. Die Kreuze der Welt werden unter Ostereiern und Häschen erstickt. Überwältigt von seinen Gefühlen, völlig nicht mehr Herr seiner selbst, suchte er in einer Eisdiele Trost und Stärkung. In der Karwoche!

Da begriff der Schwarzkittel, dass er 6 Wochen lang auf dem Planeten Passion lebte, während die Welt schon längst auf Sommerurlaub eingestimmt war. Und so hätte er fast Ostern verpennt. Das Ostern auf dem Osterplaneten im Rotmaincenter und vor lauter Kreuz und Frust, das Ostern morgen früh.

Hulda hätte es ihm sagen können. Hulda weiß, dass bereits in der Karwoche die Eier zum halben Preis weggehen, weil sie keiner mehr sehen kann. Ab Ostern, ist es aus mit Ostereier und Osterhase.
Hulda hat sich da auch schon ihre Gedanken gemacht. Über den Lauf der Zeit und so.

Wer gratuliert dem Club jetzt schon zum Sieg? Wer verkauft sein Brautkleid vor der Hochzeit bei EBay? Wer schneidet den Geburtstagskuchen schon zwei Tage vorher an?

Aber egal.

Heute ist Karsamstag. Morgen ist Ostern. Morgen früh feiern wir die Auferstehung des Herrn.

Die Dunkelheit und der Schnee werden den Osterschmuck gnädig überdecken. Und im ersten Morgenlicht wird der Schmuck dann die Auferstehung des Herrn festlich und feierlich begleiten.

Hoffentlich bleibt er noch etwas länger als im Rotmaincenter. Denn Ostern endet, auch in diesem Jahr mit Himmelfahrt. Mal sehen, ob Hulda am 1. Mai 2008 heuer noch Häschen und Eier findet? Oder ist Ostern doch nur ein Frühlingsfest?

Meint Hulda

(tw 04/2008)

© 2007-2018 Thomas Wolf | Keine Verwendung, Nachdruck etc. ohne Genehmigung der Autoren | created with WBCE.org | This site was last modified on 23/05/2018 at 18:58.